Liebe

Ständig Streit in der Beziehung – was tun?

Sabrina und ihr Freund haben ständig Streit in der Beziehung. Warum dabei schon der Fernseher kaputtgegangen ist und sie immer häufiger auch Angst hat, lest ihr hier.

Streit in der Beziehung kann sich wie ein polterndes Gewitter anfühlen.
Wenn zwei Partner heftig miteinander Streiten, fühlt es sich oft an wie ein gewaltiges Gewitter.

Hallo Max,

mein Name ist Sabrina, ich bin 47 Jahre alt und komme aus Detmold. Ich bin seit 9 Jahren mit meinem Freund Hannes zusammen, und der ist auch der Grund meiner Nachricht.

Schon lange zusammen – aber in letzter Zeit eskalieren die Beziehungskonflikte.


Also, wie gesagt sind wir schon seit 9 Jahren zusammen, die ersten 4 Jahre davon sehr glücklich und friedlich. Danach hat es aber angefangen, dass wir uns immer mehr angefangen haben zu streiten. Und letztes Wochenende war dann zwei Mal die Polizei da, weil wir uns so wild gestritten haben. Das ist jetzt zwar schon wieder ein paar Tage her, aber ich habe irgendwie das Gefühl bekommen, dass sich etwas verändern muss. Ich kann mit so viel Streit in der Beziehung nicht weiter leben!

Und ich kann gar nicht sagen, an was unsere kleinen Streitereien liegen. Es hat einfach so angefangen vor 5 Jahren, dass wir immer mal wieder gestritten haben. Und es waren immer Kleinigkeiten. Aber wir haben das Talent, uns in die kleinsten Dinge hineinzusteigern und nicht mehr aufzuhören.

Wenn ein Paar viel streitet, kann das sehr belastend sein.
Auch Streit über Kleinigkeiten kann zu heftigen Auseinandersetzungen führen.


Eine Diskussion „auf Erwachsenen-Niveau“ findet gar nicht mehr statt. Und es sind auch heute noch Kleinigkeiten, über die wir streiten. Über große, wichtige Dinge streiten wir nie, da diskutieren wir und finden gemeinsam eine Lösung.

Die Beziehung läuft gut, nur die häufigen Streits stören.


Der Punkt ist, dass wir abgesehen von diesen Streits eine gute Partnerschaft führen. Wir lieben uns sehr, verbringen die ganze Zeit miteinander und sind auch sehr eifersüchtig aufeinander. Es scheint mir so, als ob wir diese Streitereien brauchen, um Dampf abzulassen.

Aber ich merke, dass mich diese Streitereien fertig machen. Ich bin keine 20 mehr, und nach jedem Streit erst mal für Stunden niedergeschlagen. Außerdem machen mir diese Streits immer mehr Angst, weil wir über die Jahre immer härter streiten. Er hat mich zwar noch NIE geschlagen, aber ich bin mir mittlerweile nicht sicher, ob das nicht noch passieren könnte. Am Wochenende ist er eben gänzlich ausgerastet, hat den Fernseher kaputt gemacht und unsere Sofagarnitur aufgerissen (!!!).

Ich weiß nicht, wie wir als Paar weitermachen sollen… Die Beziehung zu beenden wegen der Streits steht aber nicht zur Debatte!

Viele Grüße,
Deine Sabrina

Liebe Sabrina,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Dass es in manchen Beziehungen viel Streit gibt, höre ich nicht zum ersten Mal – Streit gehört in einer Beziehung dazu und kann auch sehr heilsam sein. Allerdings habe ich den Eindruck, dass bei Euch der Streit manchmal richtiggehend eskaliert. Denn wenn schon die Polizei kommt, dann heißt das ja schon etwas. Da stellt sich die Frage, ob Eure Streits noch als kleinere Streitereien durchgehen, oder ob es sich da nicht schon um wirklich um handfeste Streits handelt.

Empfehlung:
Eine Beziehung mit einer Prostituierten – geht das?


Beim Durchlesen Deiner Mail habe ich mich gefragt, ob es bei Euren Streitereien wirklich um das Thema an sich geht, oder ob es einfach darum geht, zu streiten? Wenn dies der Fall ist, kann es dafür verschiedene Gründe geben: Zum Beispiel darum, von dem anderen Beachtung zu bekommen. Oder eigenen Ärger und Stress loszuwerden. Oder einfach mal ein bisschen Abstand vom anderen zu bekommen, weil man so eng aufeinander hängt. Manchmal passiert es auch, dass solche Streitereien wegen Nichtigkeiten aus Langeweile begonnen werden. Manche Paare streiten auch, um sich danach beim Versöhnungssex richtig nah zu sein. In anderen Beziehungen hat ein Partner psychische Probleme oder Probleme bei der Arbeit – es gibt viele verschiedene Erklärungen.

Aber was tun, wenn man nur noch Streit in der Beziehung hat?


Ich würde Euch raten, einmal ein bisschen Abstand voneinander zu gewinnen. Denn es scheint ja so, als ob ihr wirklich Eure gesamte Freizeit miteinander verbringt. Ich meine aber natürlich keine Trennung, sondern dass ihr mal ein Wochenende getrennt verbringt.

Bei häufigen Beziehungsstreits hilft ein bisschen Abstand.
Ständige Streits in der Beziehung können ganz schön belastend sein. Da tut eine Auszeit manchmal ganz gut.


Das lässt einen leichter erkennen was man aneinander hat, und wie man es schützen kann. Vor allem nimmt es Druck aus der Situation – denn ich habe das Gefühl, dass Eure Beziehung gerade ganz schön unter Druck steht. Besonders die Tatsache, dass Dein Freund
bei Euren Streits so ausrastet und Du sogar schon Angst vor ihm bekommst, macht mir Sorge!

Wichtig bei zu vielen Streits: Regeln, damit diese nicht eskalieren.


Wenn also wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, solltet ihr lernen, aus kleinen Streitereien keine großen und lauten Streits werden zu lassen. Ich denke, es würde helfen, ein paar Regeln festzulegen: Ihr könntet vereinbaren, dass ihr Streits nach einer gewissen Zeit (sagen wir 5 Minuten) beiseite legt, und erst ein paar Stunden später wieder drüber diskutiert. So vermeidet ihr, dass Konflikte hoch kochen. Und könnte dann später noch einmal mit kühlem Kopf darüber reden.

Empfehlung:
Von Adoption erzählt: Unser Kind ist aggressiv.


Oder aber ihr vereinbart ein Zeichen, das ihr Euch gebt, wenn ihr merkt, dass ein Streit eskaliert (z.B. ein Time-out-T oder ähnliches). Konkret heißt das, dass Dein Freund sehr genau auf sich achten sollte – und wenn er merkt, dass seine Wut vom orangenen Bereich in den roten geht und er kurz vor dem Ausrasten steht, Dir dieses Zeichen geben. Im Umkehrschluss solltest Du darauf achten, wann der Punkt erreicht ist, an dem Du Angst bekommst und ihm dann ebenfalls das Zeichen geben.

Wenn einer von Euch das vereinbarte Zeichen gibt, könntet ihr einen “Cut” machen, kurz für zwei Minuten in getrennte Zimmer gehen und danach, wenn die Gefühle sich wieder beruhigt habengemeinsam überlegen, ob es sich hier gerade wieder um ein altes Muster handelt, wie ihr über eine Kleinigkeit streitet. Und wenn ihr merkt, dass das so ist, dann solltet ihr den Konflikt beilegen.

Wie viel Streit verträgt eine Beziehung?


Wie Du schon schreibst, wenn ihr mit Eurem „Streitstil“ weiter macht, dann weiß man nicht, was noch alles passieren kann. Eine Beziehung verträgt nur ein gewisses Maß an Streit. Und nach Deiner Schilderung habe ich den Eindruck, dass ihr diesen Punkt bereits überschritten habt. Vor allem, weil sich die Situation manchmal jetzt schon für Dich sehr bedrohlich zeigt.

Empfehlung:
Ein Schock: Mein Mann hat mich betrogen!


Ohne genau zu wissen, warum diese Streits zwischen Euch entstehen, ist es jedoch schwer für mich, eine Empfehlung zu geben, wie es besser werden könnte. Vielleicht helfen meine Tipps – vielleicht spielt aber der Grund für Eure Beziehungsstreits eine größere Rolle und ihr müsst daran arbeiten. Wenn dies der Fall ist, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Ihr könntet zum Beispiel zu einer Beratungsstelle für Paare gehen, die sind häufig kostenlos (siehe der Link). Auch eine Therapie bei einem Paartherapeuten könnte für Euch Sinn machen. Der ist ein Fachmann, und kann Euch viel konkretere Tipps geben als ich das von hier kann.

Also, liebe Sabrina: Dass Menschen, die sich lieben auch streiten, ist normal. Genauso normal sollte es aber auch sein, sich Hilfe zu suchen, wenn man merkt, dass die Streits in der Beziehung überhand nehmen, man aber keine Trennung will.

Alles Gute Euch,
Euer Max

Wichtiger Hinweis: Die auf www.Hallo-Max.de verfügbaren Artikel wurden zu rein informativen Zwecken online gestellt. Sie ersetzen keine psychologische Beratung, Behandlung oder Untersuchung durch einen Fachmann. Beachtet bitte hierzu auch den Haftungsausschluss bei psychologischen Themen.

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.