Familie, Junge Leute, Sexualität

Meine Mutter hat Sex – und ich bekomme es ständig mit!

Lydia bekommt mit, wie ihre Mutter in der ganzen Wohnung Sex hat. Was sie dabei alles hören kann und warum sie unsicher ist, was sie tun soll, lest ihr hier.

Wenn die Mutter Sex hat, spielen auch Verhütungsmittel eine Rolle.
Sex ist wichtig in einer Beziehung – aber dabei sollte man Rücksicht auf andere nehmen.


Hallo Max,

Ich heiße Lydia, bin 16 Jahre alt und lebe bei meiner Mutter.

Meine Mutter hat seit ein paar Monaten einen neuen Freund. Der übernachtet regelmäßig bei uns und er und meine Mutter haben dann ab und zu Sex, womit ich auch überhaupt kein Problem habe.

Die Mutter hat Sex – und zwar in der ganzen Wohnung!


Es ist allerdings so, dass meine Mutter seit sie mit ihrem neuen Freund zusammen ist, es häufiger außerhalb ihres Schlafzimmers macht. Vor ein paar Wochen etwa hatten sie spätabends im Wohnzimmer Sex. Da mein Zimmer direkt neben dem Wohnzimmer liegt, konnte ich alles mit anhören, etwa als meine Mutter dabei gesagt hat “Oh ja, spritz mir auf die Titten!”, was mir sehr peinlich war.

Mutter, die vielleicht gleich Sex haben wird..?
Auch Mütter dürfen Sex haben. Aber so, dass es keinen anderen stört!


Letzten Sonntag Morgen war es dann so, dass ich nach dem Aufstehen in der Küche frühstücken wollte. Als ich gerade die Küchentür aufmachen wollte, musste ich feststellen, dass meine Mutter dort mit ihrem Freund “zugange war”. Dies war deswegen besonders unangenehm, weil in der Küchentür eine Art trübes Glas eingearbeitet ist. Dadurch konnte ich die beiden dabei sehen, wenn auch nur äußerst schemenhaft.

Der Plan: Die Mutter auf ihr Sexleben ansprechen.


Ich würde daher gerne meiner Mutter sagen, dass sie in Zukunft etwas mehr Rücksicht auf mich nimmt, aber mir ist das ganze ziemlich peinlich und ich weiß auch nicht, wie ich dieses Thema ansprechen soll.

Findest du, dass ich das überhaupt machen sollte oder bin ich da irgendwie zu spießig und sollte mich aus ihrem Sexleben heraushalten?

Ich hoffe sehr, dass du mir hierbei weiterhelfen kannst.

Lydia

Hallo Lydia,

vielen Dank für deine Mail!

Also, erst einmal möchte ich sagen, dass Du auf mich überhaupt nicht spießig wirkst. Denn so wie du ja auch sagst, ist gegen die Tatsache, dass die beiden Sex haben ja auch erstmal nichts einzuwenden.

Allerdings ist es in der Tat befremdlich, dass die beiden in Eurer Wohnung zum Sex nicht ihr Schlafzimmer nutzen, sondern auch die anderen Zimmer. Und das ist nicht okay, schließlich wohnst du dort auch! Und dass man mit dem Sexleben seiner Eltern bzw. eines Elternteiles als Kind nicht unbedingt konfrontiert werden will, das ist ja klar.

Weiß die Mutter überhaupt, dass man sie beim Sex hören kann?


Nun ist es möglicherweise so, dass Deine Mutter gar keine Ahnung hat, dass Du unfreiwillig Zeugin von ihrem Sexleben wirst. Wahrscheinlich wäre ihr die Situation sogar ähnlich unangenehm wie Dir, wenn sie wüsste, was Du alles mitbekommst. So ging es zumindest Sandra, deren Mail ich hier beantwortet habe, nachdem sie von ihrem Sohn beim Sex beobachtet wurde. Und auch Christiane schilderte in ihrer Mail das unangenehme Gefühl, vom Neffen beim Sex erwischt zu werden.

Empfehlung:
Vater hat ständig neue Freundinnen – und die Tochter den Ärger.

Aber auch für den Fall, dass Deine Mutter sich bewusst ist, dass Du vielleicht etwas mitbekommen hast, denke ich, dass es in Deiner Situation das beste wäre, die Lage auf irgendeine Art und Weise anzusprechen, damit du nicht weiterhin in solch blöde Situationen kommst und Dich zu Hause wieder wohler fühlst. Dafür kann es sein, dass schon ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl reicht.

Was Du tun solltest, wenn Deine Mutter Sex in der ganzen Wohnung hat:


Du könntest zum Beispiel – ohne das Wort „Sex“ explizit zu nennen – beim nächsten Mal, wenn so etwas vorkommt im Nachhinein Deine Mutter „durch die Blume“ darauf hinweisen, dass Du etwas mitbekommen hast. Wenn wir also die Situation im Wohnzimmer nehmen, könntest Du zum Beispiel zu Deiner Mutter sagen, dass Du so schlecht schlafen kannst, wenn sie sich mit ihrem Freund im Wohnzimmer unterhält, weil man jedes Wort versteht. Oder – bezogen auf die Situation in der Küche – Du sagst Deiner Mutter, dass du am Morgen gerne gefrühstückt hättest, die Küche ja aber besetzt war.

Wichtig, wenn man zu viel vom Sexleben der Eltern mitbekommt: Klarheit.


Das Wichtigste ist, dass Sie so versteht, dass Du Zeuge ihres Liebesleben geworden bist. Die notwendigen Konsequenzen wird sie hoffentlich selber ziehen. Es ist ein erster Versuch, der davon ausgeht, dass Deine Mutter sich gar nicht so richtig bewusst darüber ist, dass Du die beiden hören kannst. Wenn dieses “andeuten” nicht reicht, wäre ich an Deiner Stelle klarer und würde ihr schildern, wie es Dir dabei geht – nämlich, dass Dir die ganze Situation sehr unangenehm ist.

Empfehlung:
Beim Sex beobachtet vom Sohn – was soll ich tun?

Du bist in einem Alter, wo man sich von den Eltern löst. Das Sexleben Deiner Mutter geht nur sie etwas an und ähnlich ist es auch mit Deinem Sexleben – es sei denn Du möchtest mit Deiner Mutter darüber reden. Zwar wohnst Du mit Deiner Mutter in einer Wohnung, aber Du hast trotzdem das Recht darauf, nicht in das Sexleben Deiner Mutter mit reingezogen zu werden! Du bist zwar alt genug, Dich mit solchen Themen auseinanderzusetzen – aber es ist etwas anderes, ob Du zum Beispiel mitbekommst, wie Deine beste Freundin Sex hat oder Deine eigene Mutter. Hier wird ganz klar eine Grenze überschritten.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen, und die Situation lässt sich auf diese Art und Weise lösen!

Viele liebe Grüße,

Dein Max

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.