Homosexualität, Sexualität

Nach Sex mit Mann: Bin ich schwul oder transsexuell?

Dieser Leser hatte in der Vergangenheit als Frau verkleidet Sex mit Frauen – dabei ist er jedoch nie ganz auf seine Kosten gekommen. Bis er nun das erste Mal Sex mit einem Mann hatte. Jetzt fragt er sich, ob er schwul oder transsexuell ist.

Schwules Pärchen beim Spaziergang.
Die ersten gleichgeschlechtlichen, sexuellen Erfahrungen können das Leben ganz schön auf den Kopf stellen.

Hallo Max,

ich, 58 Jahre, bin ein Transvestit (im Alltag lebe ich schon als Mann) und ich hatte nie richtigen Sex mit einer Frau, da es bei mir nicht so klappt. Ich mag Frauen, aber beim Intimverkehr ging bei mir nichts, da war ich gehemmt. Muss dazu schreiben, dass ich immer “Sandra” war, als ich mit den Frauen im Bett war, da ich als Mann so keine Interesse habe was mit Frauen anzufangen.

Sex mit Frauen funktioniert nicht – aber wie sieht es mit Männern aus?


Bei der letzten Frau, wo ich es versucht habe, sagte sie mir, ich sollte es mal mit Männer versuchen…Ich war so Irritiert, dass ich mir danach keine große Gedanken gemacht habe. Erst nach einigen Wochen kamen mir die Worte von der Frau in den Sinn, ich bin dann in die nächste Stadt gefahren, natürlich als Sandra, und bin in einen Schwulen-Treff gegangen.

Empfehlung:
Männer in Damenunterwäsche – Na und?!


Ich war ziemlich nervös, aber nach einiger Zeit fühlte ich mich auch wohl, da ich von einigen Herren nett angesprochen worden. Ich habe mich so umgesehen und hatte auch nicht den Drang, Sex mit Männer zu haben wollen. Nach einiger Zeit wurde ich von einem Herrn zum Tanzen aufgefordert, was ich auch machte….

Und dann die Frage: Bin ich schwul?


Gegen 2 Uhr morgens wollte ich mich von den Gesprächspartnern verabschieden. Der, mit dem ich getanzt habe fragte mich, ob ich Lust hätte mit Ihm Sex zu haben….und meine Antwort war Ja.

So ging ich mit Ihm in seine Wohnung und wir hatten Sex. Ich kam auch auf meine Kosten, es klappte was bei den Frauen nicht klappte. Obwohl ich Frauen hübscher finde, angenehmer, aber beim Sex klappt es nicht…

Jetzt frage ich mich, ob ich doch schwul bin oder sogar transsexuell? Oder ob ich sogar ganz Frau sein möchte?????

Danke für dein Gehör und für deinen Rat.

Sandra

Hallo Sandra,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Also, da sind ja eine ganze Reihe von wichtigen Dingen in den letzten Tagen und Wochen in Deinem Leben passiert. Dinge, für die Du wahrscheinlich auch ganz schön viel Mut benötigt hast – herzlichen Glückwunsch dazu!

Max rät: Immer mit der Ruhe.


Und gerade weil da so viel bei Dir passiert ist, rate ich Dir: Lehn Dich erst mal zurück und lass es langsam auf Dich wirken. Ob Du schwul oder transsexuell bist, das kannst im Endeffekt nur Du selbst wissen. Aber um das herauszufinden, braucht es Zeit. Zeit, um Dein Sexerlebnis erstmal “sacken zu lassen” und zu verarbeiten.

Denn oft ist es so, dass man nach einem solchen Erlebnis noch sehr aufgeregt ist und noch gar nicht wieder klar denken kann. Dann braucht es einfach ein bisschen Zeit, bis man wieder einen kühlen Kopf hat und klar denken kann.

Empfehlung:
Großer Schock: Mein Mann in Frauenkleidung.


Ja, Du hast recht: Es gibt Hinweise, dass Du schwul sein könntest. Aber die Frage ist, ob Du Dir schon direkt nach einer homosexuellen Erfahrung solch ein “Label” geben möchtest. Denn so eine Festlegung setzt Leute oft häufig unter Druck – gerade wenn Sie im Moment eigentlich selbst gar nicht so genau wissen, was los ist. Und es könnte ja auch sein, dass Du bisexuell bist…

Mein Tipp: Probier Dich weiterhin aus. Das Gefühl für die eigene Sexualität kommt dann meist von selbst. Denn mit jedem noch so kleinen Schritt merkst Du, was Dir gefällt, und was vielleicht nicht.

Die Transsexualität ist ja nochmal eine deutlich größere Veränderung als die Homosexualität, da hier – anders als beim Transvestitismus bzw. Cross-Dressing, nämlich dem Verkleiden als Frau– auch körperliche Veränderungen im Sinne von Hormontherapie und Operationen zum Einsatz kommen. Dazu gehört, auch im Alltag dann als Frau zu leben – und ich habe von hier aus der Entfernung erst einmal nicht den Eindruck, dass das ein Bedürfnis für Dich ist. Aber ich kenne Dich nicht persönlich, das ist nur ein Eindruck. Auch hier wäre mein Rat das gleiche: Lass Dir Zeit und hör in Dich hinein.

Du bist mit diesen Fragen zur Sexualität nicht allein: Es gibt Beratungsstellen, die ein offenes Ohr haben.


Und wenn Du merkst, dass Du weiteren Redebedarf hast, dann gibt es dafür tolle Beratungsstellen. Dort kannst Du Dich zum Beispiel im Einzelgespräch austauschen oder auch an Gruppen teilnehmen – zum Beispiel Coming-Out-Gruppen oder solche für Transsexuelle. Eine Liste von Beratungsstellen für die LGBTQ-Community findest Du zum Beispiel hier.

Also, liebe Sandra, lass es langsam angehen und entdecke die verschiedenen Welten. Viel Spaß dabei!

Dein Max

Wichtiger Hinweis: Die auf www.Hallo-Max.de verfügbaren Artikel wurden zu rein informativen Zwecken online gestellt. Sie ersetzen keine psychologische Beratung, Behandlung oder Untersuchung durch einen Fachmann. Beachtet bitte hierzu auch den Haftungsausschluss bei psychologischen Themen.

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.