Familie, Junge Leute, Sexualität

Beim Sex zugehört: Erregt von meiner Mutter.

Johannes hört seiner Mutter manchmal beim Sex zu – und das erregt ihn. Was er dann macht und warum er sich fragt, ob er zum Psychologen muss, liest Du hier.

Türe, durch die man die Mutter beim Sex hören kann.
Wenn man mit seiner Mutter zusammen lebt, bekommt man auch trotz geschlossener Türen einiges mit.


Hallo Max,

ich heiße Johannes, bin 15 alt und lebe alleine mit meiner Mutter. Seit diesem Jahr hat sie zum ersten Mal seit der Scheidung vor einigen Jahren einen neuen Freund.

Hilfe: Ich höre meine Mutter beim Sex – und es erregt mich.


Vor drei Monaten habe ich sie zum ersten Mal beim Sex gehört, als ich mir abends was zu trinken geholt habe und an ihrem Schlafzimmer vorbeigekommen bin. Meine Mutter hat sehr laut gestöhnt und irgendwie hat mich das so erregt, dass ich vor dem Schlafzimmer stehengeblieben bin und es mir selbst gemacht habe.

[irp posts=”1874″]


Und seitdem ist das mehrfach passiert, dass ich vor dem Schlafzimmer onaniere, wenn ich höre, wie meine Mutter Sex hat. Eigentlich möchte ich das nicht, aber das Gestöhne meiner Mutter macht mich immer so heiß, dass ich nicht anders kann.

Muss ich deswegen zum Psychologen?


Weißt du vielleicht, was ich da machen kann? Muss ich zu einem Psychologen? Da müsste mich meine Mutter aber anmelden, also müsste ich ihr das ja sagen, aber dann wird sie bestimmt sauer.

Ich hoffe, dass du mir helfen kannst.

Grüße
Johannes

Hallo Johannes,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Ich kann verstehen, dass Dich die Tatsache, vom Gestöhne der eigenen Mutter erregt zu werden verwirrt bzw. sorgt und möglicherweise auch peinlich ist.

Auch eine abgeschlossene Türe schützt nicht davor, beim Sex gehört zu werden.

Ich vermute aber, dass das ganze weniger dramatisch ist, als es Dir vielleicht scheint. So habe ich schon zweimal ganz ähnliches Mails bekommen: Und zwar von Christiane, die von ihrem Neffen beim Sex erwischt wurde und von Sandra, die von ihrem Sohn beim Sex beobachtet wurde.

Du siehst also, Du bist nicht der einzige Teenager, der sich für das Sexleben seiner Eltern interessiert – auch wenn die meisten Teenager wahrscheinlich am liebsten gar nichts vom Sex der Eltern mitbekommen würden.

Aber jeder Mensch ist nun einmal verschieden und das ist auch okay so. Aufgrund Deiner Beschreibung denke ich also nicht, dass Du zu einem Psychologen musst.

Dass man erregt ist, wenn man jemandem beim Sex zuhört, ist in dem Alter nicht ungewöhnlich.


Mit 15 bist Du in einem Alter, in dem die Hormone verrückt spielen. Die meisten Jungs in Deinem Alter denken häufig an Sex und sind sehr neugierig darauf. Denn der Testosteronspiegel steigt bei Jungen vom 9. bis zum 15. Lebensjahr um das fünfundzwanzigfache. Kein Wunder also, dass der Sexualtrieb auch stärker wird!

[irp posts=”3298″]


Das bedeutet, dass man auf alles, wo sich sexuell etwas abspielt, anspringt. Und das können in manchen Fällen sogar die eigenen Eltern sein. Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass Dein Kopf laut “Nein” schreit – die Neugier und Lust ist doch größer.

Das kannst Du tun, wenn der Sex Deiner Mutter Dich erregt:


Da Dir die Situation aber unangenehm zu sein scheint – was ich auch verstehen kann – würde es Dir vielleicht helfen, Dich in Situationen, wo Du aufgrund des Stöhnens Deiner Mutter “geil” wirst, in Dein Zimmer zurückzuziehen um dort zu onanieren.

[irp posts=”1257″]


Als “Hilfe” könntest Du Dir zum Beispiel aus einer Zeitschrift (Fernsehzeitschrift, Tageszeitung, etc.) ein Bild von einer leicht bekleideten Frau, die Dir gut gefällt, ausschneiden und Dir vorstellen, wie es wäre, mit ihr intim zu sein. Manche Menschen benötigen aber auch gar kein Bild, sondern können ihre Phantasie auch so nutzen, um sich eine heiße Szene vorzustellen und dazu zu masturbieren.

Was auch hilft, um die unangenehme Situation zu vermeiden: Ein Gespräch.


Falls es Dich stört, dass Du Deine Mutter beim Sex hörst könntest Du zu ihr sagen, dass Du sie beim Sex hören kannst und sie bitten, in Zukunft etwas leiser zu sein. Dieser Schritt ist zwar peinlich, könnte Dich aber davor bewahren, dass Du weiter in diese Situationen kommst. Welchen Weg Du gehst, musst jedoch Du entscheiden. Eine ähnliche Mail habe ich übrigens von Lydia beantwortet, die ihre Mutter beim Sex hört.

Zum Schluss noch ein Hinweis, der vielleicht auch für andere Leser wichtig ist: Sollte es in der Vergangenheit oder auch heute noch sexuelle Kontakte zwischen Dir und Deiner Mutter gegeben haben oder geben, dann handelt es sich dabei um sexuellen Missbrauch, der in Deutschland illegal ist.

In diesem Fall rate ich Dir dringend, Dich an jemanden Erwachsenen zu wenden um zu besprechen, wie es weitergehen kann. Das kann ein Lehrer, die Eltern eines Freundes, eine Beratungsstelle oder eine kostenlose Telefonhotline wie die Nummer gegen Kummer (anonym unter 116111 erreichbar) sein. An die Nummer gegen Kummer kannst Du Dich übrigens auch wenden, wenn Du merkst, dass Dir meine geschriebene Antwort hier über www.Hallo-Max.de nicht reicht bzw. Du noch Nachfragen hast.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!

Viele Grüße,

Dein Max

Wichtiger Hinweis: Die auf www.Hallo-Max.de verfügbaren Artikel wurden zu rein informativen Zwecken online gestellt. Sie ersetzen keine rechtliche Beratung oder psychologische Beratung, Behandlung oder Untersuchung durch einen Fachmann. Beachtet bitte hierzu auch den Haftungsausschluss bei rechtlichen Themen sowie den Haftungsausschluss bei psychologischen Themen.

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.