Liebe

Nach Haftstrafe auseinandergelebt – liebe ich sie noch?

Rolfs Frau saß lange Zeit im Gefähgnis. Nun wird sie entlassen und Rolfs Gefühle spielen verrückt. Er hat nicht nur Angst davor, dass sich die beiden auseinandergelebt haben, sondern fragt sich: Liebe ich sie noch?

Wenn ein Partern im Gefängnis ist, dann lebt man sich schnell auseinader und fragt sich: Liebe ich sie noch?
Wenn ein Partner in Haft sitzt, besteht die Gefahr, dass man sich als Paar auseinanderlebt.

Hallo Max,

ich heiße Rolf, bin so um die 50 Jahre alt und Frührentner. Ich habe diese Seite hier bei google gefunden und finde, dass sie viele gute Ratschläge gibt.

In zwei Wochen kommt meine Frau aus dem Gefängnis und ich kann seit drei Tagen nicht mehr gut schlafen, ich glaube es ist deswegen. Ich hatte sie fast 4 Jahre nicht bei mir zu Hause und weiß gar nicht mehr, wie das ist. Ich weiß nicht, ob ich noch Gefühle für sie habe oder nicht, das wird sich erst zeigen.

Mit der Zeit lebt man sich auseinander – und fragt sich: Liebe ich sie noch?


Es war eine schwere Zeit ohne sie, aber leider muss ich sagen, dass sie zu Recht im Gefängnis saß. Ich möchte nicht sagen, warum sie im Gefängnis saß, aber das ist jetzt auch nicht mehr so wichtig. Sie hat ihre Fehler eingesehen und ich finde, jeder Mensch verdient eine zweite Chance.

Wer sich auseiandergelebt hat ist oft nicht sicher, ob noch genug Liebe für den anderen da ist.
Wenn man nach langer Zeit als Paar wieder vereint ist, ist vieles nicht mehr so, wie es mal war.

Die Nachbarn werden reden, wenn sie jetzt wieder da ist, das weiß ich, aber das ist mir egal. Ich will sie einfach wieder in die Arme schließen, und unser Leben wieder gemeinsam leben. Aber weil sie so lange nicht bei mir war, weiß ich nicht, wie es werden wird. Sind meine Gefühle noch stark genug für sie? Ich weiß es nicht. Aber ich war ihr in der ganzen Zeit, wo sie nicht da war, treu und habe nie eine andere Frau angefasst. Aber ich weiß nicht, ob sie das auch war.

Wenn man sich voneinander entfernt hat, stellt sich auch die Frage, wie es mit Zärtlichkeit aussieht.


Ich habe etwas Angst davor wie es sein wird, wenn wir wieder nebeneinander im Bett liegen. Wir hatten so lange keinen Sex, ich weiß gar nicht ob sie das überhaupt will.

Hast du eine Idee, wie ich mich beruhigen könnte und an was ich noch denken muss, wenn sie wieder da ist?

Rolf

Lieber Rolf,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Zuerst einmal möchte ich Dir sagen, dass Deine Nervosität in Anbetracht des bevorstehenden Einzugs Deiner Frau vollkommen gerechtfertigt ist. Ihr habt Euch lange nicht gesehen, und in dieser Zeit kann sich viel ändern.

Du fragst Dich, wo Ihr beiden jetzt steht und wie es weitergehen soll, denn – was ich so heraushöre – Deine Frau bedeutet Dir immer noch viel. Ich habe das Gefühl, es geht hier nicht um die Frage “Liebe ich sie überhaupt noch” sondern um die Frage “Liebe ich sie noch genug”.

Was tun, wenn man sich mit der Zeit fremd geworden ist und sich fragt: Ist es noch Liebe?


Nach 4 Jahren Trennung ist die Frage, „wie das werden wird“ durchaus sinnvoll. Viele Dinge haben sich verändert, und das werdet ihr schnell merken. Und es ist vollkommen normal, wenn man erstmal nur wenig Nähe zulassen kann. Aber es wird mindestens genauso viele Dinge geben, die sich nicht geändert haben – und das macht es leichter, zur alten Vertrautheit zurückzukehren.

Die Lösung für dieses Problem heißt „Zeit“. Nehmt Euch Zeit, Euch gegenseitig wieder kennenzulernen. Akzeptiert, dass es nicht gleich da weitergeht, wo Ihr vor vier Jahren aufgehört habt. Setzt Eure Erwartungen nicht zu hoch an und akzeptiert, dass „Gut Ding Weile braucht“.

Wenn man sich auseinandergelebt hat, steht die Frage im Raum: Liebe ich sie noch?
Das Zauberwort, wenn sich ein Paar wieder aneinander gewöhnt, heißt: gemeinsam.

Ähnlich ist es mit Deiner Frage, ob Deine Gefühle für sie noch stark genug sind! Keiner erwartet von Dir, dass Du die gleiche Art von Liebe wie früher sofort bei Ihrem Einzug wieder „fühlen“ musst. Lass Dir Zeit und mach’ Dir keinen Druck. Und für den Fall, dass Du Dich doch zu sehr unter Druck gesetzt fühlst, könntest Du mit Deiner Frau gleich zu Beginn ein paar Regeln aufstellen, die den Einstieg in das gemeinsame Leben erleichtern.

Das kannst Du tun, wenn Du nicht sicher bist, ob Du sie noch liebst:


Du könntest zum Beispiel vorschlagen, dass Du erstmal auf der Couch schläfst, um Euch wieder aneinander zu gewöhnen. Und den Druck aus der Situation zu nehmen. Das Wichtigste, wenn man sich auseinandergelebt hat ist jedoch, dass Du mit Deiner Frau sprichst. Dass Du ihr Deine Lage erklärst. Dass Du ihr Deine Sicht der Dinge schilderst, so dass sie Deine Situation versteht. Und ich wäre gar nicht allzu sehr verwundert, wenn es ihr gar nicht so anders ginge und sie sich mit ähnlichen Fragen beschäftigt. Denn zu zweit fällt es oft einfach viel leichter, eine geeignete Lösung zu finden. Lies zu diesem Thema auch die Mail von Adrian, dessen Frau sich scheiden lassen will und der seine Beziehung retten will.

Du schreibst, dass die Nachbarn reden werden, aber dass Dir das nichts ausmacht. Das finde ich gut, denn es ist wirklich vollkommen egal, was die anderen denken. Das Wichtigste ist, dass es Euch gut geht!

Max rät: Lasst die anderen reden!


Aber natürlich ist die Befürchtung, dass die Nachbarn über Euch reden werden, ein Aspekt, den ihr in ähnlicher Form auch in anderen Situationen antreffen werdet. Manchen Menschen fällt es eben schwer, anderen eine zweite Chance zu geben. Gerade deswegen ist es wichtig, dass ihr beiden die Dinge, die zwischen Euch stehen klärt, um dann gestärkt in Euer neues Leben zu ziehen!

Empfehlung:
Wie kann ich meine Beziehung retten, bevor es zu spät ist?

Also, lieber Rolf: Seid offen und ehrlich miteinander, denn dann könnt Ihr die Zukunft gemeinsam leichter meistern – auch wenn Ihr Euch jetzt gerade auseinandergelebt habt.

Empfehlung:
Wie kann ich meine Beziehung retten, bevor es zu spät ist?

Ich wünsche Euch beiden alles, alles Gute!

Sei gedrückt,

Dein Max

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.