Freundschaft, Liebe

Verliebt in den Falschen: den Freund von meiner besten Freundin.

Als ihre beste Freundin ins Krankenhaus muss, lernt Nathalie deren Freund besser kennen. Und prompt passiert es: Sie verliebt sich in den Falschen.

Verliebt in den Falschen
Wenn man sich in den Falschen verliebt, ist das oft nicht einfach zu verarbeiten.

Hallo Max,

als ich im Internet nach ähnlichen Geschichten wie meiner gesucht habe, bin ich auf Deine Internetseite gestossen. Also ich muss sagen, dass Du ne echt tolle Seite hast. Du hilfst den Leuten immer so, und bist verständnisvoll, alles was man so braucht wenn man mal einen Ratschlag sucht.

Verliebt in den Falschen – was jetzt?


Ich heiße Nathalie, bin 31 Jahre alt und was mich beschäftigt, ist, dass ich mich unsterblich in den Freund von meiner besten Freundin verliebt habe. Verliebt habe ich mich erst vor ungefähr zwei Jahren in ihn. Obwohl meine Freundin schon seit über sieben Jahre mit ihm zusammen ist, haben wir uns eigentlich nie richtig verstanden. Wir haben uns immer „geduldet“, aber nie mehr Wörter als nötig miteinander gewechselt.

Irgendwann vor zwei Jahren ging es meiner Freundin dann gesundheitlich sehr schlecht, und sie lag lange im Krankenhaus. Während dieser Zeit habe ich mir natürlich sehr viel Sorgen um sie gemacht, genauso wie ihr Freund.

Wenn man sich in einer Notsituation in den Falschen verliebt.
Wenn es einer Person schlecht geht, trösten sich oft die Angehörigen gegenseitig.


Wir haben angefangen, uns gegenseitig zu trösten, und vor allem auch uns näher kennenzulernen. Und plötzlich habe ich gemerkt, dass hinter diesem unnahbaren, coolen Macho ein ganze weicher Kern steckt. Ein richtiger Traummann. Ich habe langsam angefangen, Gefühle für ihn zu entwickeln, obwohl ich mich stark dagegen gewehrt habe. Aber es ist einfach passiert.

Das Ergebnis der Krisensituation: verliebt in den Falschen.


Wir haben also viel Zeit miteinander verbracht, und irgendwie wurden meine Gefühle immer stärker. Ich habe angefangen, jedes Mal wenn ich ihn gesehen habe, die wildesten Schmetterlinge im Bauch zu fühlen, es war toll. Ich war so richtig verliebt in ihn. Die negative Seite war und ist aber natürlich die, dass ich in den Falschen verliebt bin, denn er ist der Freund von meiner Freundin. Jeder Schritt in seine Richtung ist ein Schritt weg von ihr. Ich habe so Angst, sie zu verletzen, habe aber auch das Gefühl, dass ich nicht ohne ihn leben kann.

Der Druck steigt – und es kommt zum Liebesgeständnis


Vor ungefähr einem Jahr habe ich es dann nicht mehr ausgehalten und ihm meine Liebe gestanden. Ich habe lange gebraucht, es zu tun, aber ich konnte es nicht mehr für mich behalten. So furchtbar es klingt, aber die Liebe zu ihm war stärker als die Freundschaft zu ihr. Leider hat er jedoch nicht so reagiert, wie ich es mir erhofft hatte.

Empfehlung:
Unglücklich verliebt – und jetzt?

Er hat zwar mein Gefühl bestätigt, dass auch von seiner Seite Gefühle da sind. Das hat er zugegeben. Aber diese Gefühle reichen nicht, dass er seine/ meine Freundin verlässt und mit mir zusammenkommt. Er hat gesagt, dass er mich sehr lieb und gern hat, aber dass er nur eine Freundschaft will. Ich habe dann noch ein, zwei Male versucht, ihn zu verführen, aber das hat nie geklappt. Nicht mal eine Bettgeschichte wollte er, aber sogar darauf hätte ich mich eingelassen.

Aber: Trotz Abfuhr immer noch verliebt in den Falschen


Seitdem hat sich leider nicht viel verändert. Ich denke immer noch so viel an ihn und bekomme ihn nicht aus meinem Kopf. Er ist der erste Gedanke, wenn ich morgens aufstehe und der letzte, wenn ich abends ins Bett gehe. Ich hoffe immer noch so stark, dass aus uns noch was wird!

Ich weiß nicht, was ich noch machen soll und fühle mich auch meiner besten Freundin gegenüber so schlecht!

Hast Du eine Idee?

Nathalie

Liebe Nathalie,

vielen Dank erstmal für Deine Nachricht!

Ich muss leider ganz ehrlich sagen, dass ich Dich nicht ganz verstehe. Auf der einen Seite willst Du Deine Freundin nicht verletzten, auf der anderen Seite setzt Du alle Hebel in Bewegung, um ihr ihren Freund auszuspannen oder zumindest mit ihrem Freund fremdzugehen. Das ist nicht okay. Die beiden führen (wohl) eine funktionierende Beziehung, da hast Du kein Recht, ihnen zwischenrein zu funken.

Verliebt in den Falschen - nämlich den Freund der besten Freundin.
Wenn man sich in den Freund der besten Freundin verliebt, stellt das die Freundschaft auf eine harte Probe.


Besonders nicht, wenn es sich um Deine beste Freundin handelt! Vor allem, weil es ja schon eine Aussprache gab und kein Grund zur Hoffnung besteht: Ein “Nein” ist ein “Nein”, und das musst Du akzeptieren. Wie Du selber schon sagst, Du hast dich scheinbar in den Falschen verliebt.

Die Situation ist für keinen der Beteiligten einfach


Nun aber genug mit der Strenge. Denn die andere Seite der Situation ist ja, dass Du seit über zwei Jahren unter der Situation leidest. Eine ähnliche Mail habe ich übrigens von Luise beantwortet, die auch unglücklich verliebt ist.

Ich glaube, dass es nun an der Zeit ist, dass Du aus dieser Situation rauskommst – getreu dem Sprichwort “Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende”. Denn ich habe das Gefühl, dass Du Dich nur noch selbst quälst. Ich denke, dass es gut für Dich wäre, mal eine Pause von den beiden – vor allem von ihm – zu haben, um erstmal wieder den Kopf frei zu bekommen.

Aber was tun, wenn man sich in den Falschen verliebt?


Und um erstmal ein bisschen Abstand zu beiden zu bekommen, ohne die Freundschaft zu Deiner besten Freundin zu gefährden bzw. um Eure Beziehung zu retten, fallen mir spontan zwei Möglichkeiten ein:

Entweder, Du erzählst Deiner Freundin von Deinen Gefühlen für ihren Freund. Das ist eine Entscheidung, die viel Stärke erfordert, vor allem, weil ihr Freund ihr dann – in der Annahme es sei nun alles raus – auch von Deinen Annäherungsversuchen erzählen könnte. Das könnte Eure Freundschaft dann doch noch stark gefährden. Möglicherweise ist er aber auch bereit, Deiner Freundin davon nichts zu erzählen – am besten ließe sich das in einem Gespräch mit ihm klären.

Manchmal hilft auch eine Notlüge


Oder aber Du entscheidest Dich gegen die Wahrheit und für eine kleine Notlüge, mithilfe derer Du Dir für ein paar Wochen Freiraum schaffst. Du könntest Deiner Freundin zum Beispiel sagen, dass Du Dich gerade sehr einsam fühlst, und Dich nicht mit Paaren umgeben willst. Oder, dass Du mal wieder neue Menschen kennenlernen willst, weil Du das Gefühl hast, dass Du Dich nicht weiterentwickelst. Ja, das sind alles Geschichten, die ein Fortführen Eurer Freundschaft nicht gerade erleichtern. Aber ich denke, dass wenn Du Dir eine Notlüge überlegst, die zu Dir passt, dann könnte es funktionieren. Welche der beiden Möglichkeiten für Dich besser passt oder ob es vielleicht für Eure Situation noch eine dritte Option gibt kann ich allerdings hier aus der Ferne nicht bewerten.

Verliebt in den Falschen – aber vielleicht kommt ja bald der Richtige!


Mit etwas Abstand hättest Du dann Zeit, eine Pause von den beiden zu nehmen. Und vielleicht schaffst Du es in dieser Zeit ja, von ihm loszukommen. Ich würde Dir wünschen, dass dieser Schmerz, der ja fast so etwas wie ein Trennungsschmerz ist, endlich aufhört. Und vielleicht triffst Du sogar jemand Neues! Denn mit einem unerreichbaren Mann in Deinem Kopf warst Du die letzten Monate wahrscheinlich nicht frei für neue Männer und hast Dich auf nichts Neues eingelassen. Das könnte sich nun ändern.

Zurückweisung ist nicht leicht zu verkraften – aber manchmal notwendig.


Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass Akzeptanz etwas sehr Schweres ist, denn man muss akzeptieren, dass man sich in den Falschen verliebt hat und zurückgewiesen wurde. Und das ist oft nicht leicht, denn vor solchen Gedanken versucht sich jeder Mensch zu schützen. Aber es ist okay, verletzt zu werden. Wir alle sind keine Superfrauen und Supermänner. Wir alle werden verletzt, das gehört zum Leben dazu. Und das Leben geht weiter – auch wenn man sich mal in den Falschen verliebt hat und eine Abfuhr kassiert hat.

Aber eben nur, wenn man akzeptiert, dass verletzt werden dazugehört. Wenn man akzeptiert, dass man nicht alles im Leben haben kann, was man sich wünscht. Und wenn man auch daran denkt, dass jede Niederlage immer eine neue Chance birgt. Die Akzeptanz seiner Abfuhr kann für Dich den Beginn einer neuen Phase bedeuten!

Ich wünsche Dir dabei alles Gute!

Dein Max

P.S. Einen klasse Podcast rund ums unglücklich verliebt sein findest Du übrigens, wenn Du diesen Link klickst.

Tagged , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.