Familie, Liebe, Trennung

Vater hat ständig neue Freundinnen – und die Tochter den Ärger.

Sarahs Vater ist ein Playboy, der ständig neue Freundinnen hat. Das Schwierige daran: Er behandelt sie nicht gut. Und verletzt damit auch Sarah.

Vater mit Freundin
Manche Beziehungen halten länger, manche kürzer.

Hallo Max!

Ich schreibe Dir, weil ich in einer ganz komischen Situation bin, und gar nicht mal richtig weiß ob das komisch ist und ich mich da überhaupt aufregen darf.

Erstmal kurz was zu mir was das Verständnis erleichtert. Ich bin 29 Jahre alt, Einzelkind und habe meine Mutter vor vielen Jahren verloren, da war ich 14. Bin deswegen dann nur mit meinem Vater aufgewachsen. Das war natürlich manchmal ein bisschen schwer, gerade so als Mädchen in der Pubertät wäre eine Mutter super gewesen. Aber er hat das trotz Job super gemacht und ich hatte eine sehr glückliche Kindheit.

Vater hat ständig wechselnde Partnerinnen – manchmal auch mehrere gleichzeitig


Und jetzt komm ich zu dem Problem, das es seit ungefähr 10 Jahren gibt. Und zwar hat mein Vater ständig neue Freundinnen. Manchmal sogar zwei oder drei Affären gleichzeitig. Das fing alles an, als ich 19 war. Mein Vater hatte lange wegen meiner Mutter getrauert, sie hatten sich sehr geliebt. Irgendwann habe ich mit meiner Tante ihm dann geraten, sich doch einmal bei so einem Internetportal anzumelden, um eine neue Frau kennen zu lernen. Und das hat er dann auch gemacht. Mit dem Ergebnis, dass wir alle zwei, drei Monate eine neue Frau kennenlernten, von der er immer sagte, das sei “die Richtige”. Und das geht bis heute so. Mit manchen waren wir sogar im Urlaub zusammen. Aber nach so ungefähr drei Monaten ist es dann immer das gleiche. Mein Vater fängt an, sich nicht mehr bei den Frauen zu melden, und bricht den Kontakt ab. Manche rufen dann sogar mich an, weil sie keine Ahnung haben was los ist!!

Der Vater verletzt mit seinem Verhalten auch seine Tochter


Das wäre ja alles so schön und gut, wenn er mich nicht immer so einbeziehen würde. Meistens hat er supernette Frauen, mit denen ich mich total gut verstehe. Ich würde mir so sehr wünschen, dass er mit einer von denen glücklich wird, und es verletzt mich JEDES MAL wieder, wenn ich mitbekomme, dass es aus ist. Wie kann er denn so herzlos zu den Frauen sein? Er ist der beste Vater und tollste Mensch den ich kenne, ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich kann einfach nicht vestehen, wie er so hart zu den Frauen sein kann. Wir haben schon oft drüber geredet und gestritten, aber er sieht es nie ein. Er sagt immer er sei ehrlich zu den Frauen und habe ihnen von Anfang an nichts versprochen.

Seine Frauengeschichten belasten mich wirklich sehr, ich habe einfach zwei unterschiedliche Bilder von ihm, die ich nicht vereinen kann. Auf der einen Seite der Aufreißer, der sich nicht meldet, der die große Liebe vorgaukelt, und auf der anderen Seite meinen witzigen Vater, den meine Freunde lieben, der immer für mich da ist.

Weißt Du, was ich machen könnte, damit unsere Beziehung wieder besser wird? Wie ich ihn davon überzeugen könnte, dass er nochmal die große Liebe findet, dass er es nur versuchen soll?

Deine Sarah

Liebe Sarah,

vielen Dank für Deine Nachricht!

So wie Du es beschrieben hast, habe ich das Gefühl bekommen, dass Du sehr an Deinem Vater hängst. Und das ist sicher auch ein Grund dafür, warum die Tatsache, dass Dein Vater ständig neue Freundinnen hat für Dich schwierig sind! Denn wie Du selber schon schreibst, lernst Du die Damen ja auch oft kennen und baust eine Bindung zu ihnen auf. Und das heißt, dass Dein Vater mit dem Beziehungsende nicht nur seine Beziehung kündigt, sondern auch die Beziehung zwischen Dir und seiner Partnerin aufkündigt. Das bringt Dich natürlich in eine schwierige Situation – ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es möglich bzw. angemessen ist, eine Beziehung (z.B. als Freundschaft) zu der jeweiligen Ex-Partnerin Deines Vaters aufrecht zu erhalten.

Zwei Möglichkeiten, um Streit wegen den wechselnden Beziehungen des Vater zu vermeiden


Um das Problem zu lösen hast Du denke ich zwei Möglichkeiten:

Die erste ist, ein letztes Mal zu versuchen, die Situation zusammen mit Deinem Vater zu lösen. Du schreibst, Ihr streitet und diskutiert oft darüber, er ändert sich aber nicht. Es scheint mir, dass er das auch nicht will. Ich nehme an, Du springst vor ihm für die von ihm „abservierten“ Frauen ein…. Aber weiß er auch, wie sehr DICH sein Verhalten verletzt? Ich denke es würde helfen, wenn Du ihm bewusst machen würdest, dass er zwei Menschen verletzt. Vielleicht wird ihm das dabei helfen, sich bei der Entscheidung für die richtige Frau ein bisschen Zeit zu lasssen und vorsichtiger zu sein.

tochter, die von Vater verletzt wurde
Verletzt zu werden, ist kein schönes Gefühl.


Ich bin mir aber nicht so ganz sicher, ob Dein Vater wirklich auf der Suche nach der (zweiten) großen Liebe ist. Auf mich wirkt er eher wie der ewige Playboy. Und da er – so wie Du schreibst – Deine Mutter ja sehr geliebt hat, ist es durchaus möglich, dass er sich nach Deiner Mutter nun gar keine enge und dauerhafte Beziehung mehr vorstellen kann.

Oder: Kurzzeit-Freundinnen des Vaters nicht mehr kennenlernen


Die zweite Möglichkeit, die mir einfällt, ist bei Deinem Vater zwischen Familiärem und Sexuellem/ Romantischem zu trennen. Du müsstest Dich von seinem Beziehungsleben distanzieren, um nicht verletzt zu werden. Ich denke es wäre das Beste, Du würdest ihn bitten, Dir seine gegenwärtige Flamme nicht vorzustellen. Damit er das besser versteht, könntest Du ihm auch eine Regel voschlagen. Du könntest ihm anbieten, seine Freundin erst kennen zu lernen, wenn die beiden mehr als sechs Monate zusammen sind. So würdest Du die Begegnung mit unnötigen „Kurzbeziehungen“ vermeiden und die Situation für Dich erleichtern.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass Dein Verhalten sehr verständlich ist! Du bist 29 Jahre, hast wahrscheinlich auch schon die eine oder andere Beziehung hinter Dir und kannst mit den Frauen mitfühlen. Und genau daher ist Deine Reaktion darauf, dass dein Vater ständig wechselnde Freundinnen hat richtig, und nicht irgendwie „komisch“. Du hast das Recht, Deinen Vater weiter als Deinen tollen Vater zu sehen. Und immer in sein Privatleben mit reingezogen zu werden ist nicht schön. Es geht hier um EURE Beziehung, die hier beschädigt wird – und das muss nicht sein.

Ich wünsche Dir viel Glück und noch viel schöne Momente mit Deinem Vater!

Dein Max.

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.