Liebe

Hilfe: Mein Freund will nicht heiraten!

Laura liebt ihren Freund und will ihr Leben mit ihm verbringen. Aber ihr Freund will nicht heiraten – zumindest noch nicht jetzt. Aber Laura kann die Unsicherheit langsam nicht mehr aushalten.

Freund will nicht heiraten, was tun?
Für viele Frauen ist die Hochzeit in weiß ein großer Traum.


Hallo Max,

mein Name ist Laura, ich bin 30 Jahre alt und seit 9 Jahren mit meinem Freund sehr glücklich. Das einzige Problem ist, dass mein Freund mich einfach nicht heiraten will.

Alle heiraten und gründen eine Familie – nur man selber nicht.


Ich warte seit ungefähr drei Jahren darauf, dass er mir einen Heiratsantrag macht, er tut es aber nicht. Ich habe das Thema Hochzeit schon mehrfach angesprochen, aber er meint immer, er fühle sich dafür zu jung. Alle meine Freundinnen haben schon geheiratet, und haben auch schon Kinder – so richtig kleine Familien eben.

Empfehlung:
Mein Freund onaniert heimlich - dabei soll er doch mit mir schlafen!


Nur ich bin weder verheiratet, noch habe ich Kinder. Ich habe einfach keine Lust mehr zu warten. Jedes Mal wenn ich an einem Spielplatz vorbeigehe, fühle ich einen Stich im Herzen, ich will endlich, dass das aufhört.

Nach mehreren Trennungen ist klar: Er ist der Mann ihres Lebens.


Auf der anderen Seite könnte ich mir natürlich einen anderen Mann suchen, der es ernster mit der Lebensplanung meint. Das habe ich auch versucht, ich habe schon zweimal Schluss mit ihm gemacht, und bin kurze Beziehungen mit anderen Männern eingegangen. Aber es gibt niemanden, den ich so sehr liebe wie ihn. Ich will mit ihm alt werden, und will keinen anderen. Das weiß ich jetzt sicher.

Hochzeit ist toll. Aber was, wenn der Freund nicht heiraten will?
Für viele Menschen ist die Hochzeit ein wichtiges Zeichen, sich zueinander zu bekennen.


Mit der Zeit habe ich natürlich auch angefangen mich zu fragen, warum er mich nicht heiratet. Ich frage mich, ob er vielleicht gar nicht mit mir alt werden will und ich nur ein Platzhalter bin, bis er eine bessere gefunden hat. Und dann würde ich mit meinen 30 Jahren ganz alleine da stehen. Wer will mich denn dann noch? Da kann ich ja dann gleich ins Kloster gehen und alle meine Träume von einer Familie begraben.

Freund will nicht heiraten – muss ich alleine bleiben?


Ich habe einfach große Angst davor, mein Leben alleine zu verbringen, und nie eine Familie gründen zu können. Keiner von meinen Freunden kann das verstehen, und alle halten mich für verrückt. Ich halte die Situation aber einfach nicht mehr aus, kannst Du das verstehen? Hast Du eine Idee, was ich machen kann, dass er mich heiratet?

Laura

Liebe Laura,

vielen Dank für Deine Nachricht!

ich kann Deine Sorge, nicht geheiratet zu werden gut verstehen. Ich höre immer wieder von Frauen in Deinem Alter, die das gleiche Problem haben – der Freund will nicht heiraten. Mein Gefühl ist, dass man sich ab Mitte 20 einfach intensiv Gedanken über die Zukunft macht – auch darüber, ob man eine Familie gründen will, also noch jung Mutter werden will, und wenn ja, mit wem man das tun möchte.

Empfehlung:
Trennungsschmerz: Es tut so weh.


Die erste Frage, die ich mir gestellt habe ist, ob Du Deinem Freund vertraust oder das Gefühl hast, dass er Dich anlügt und vielleicht sogar betrügt? Dieses Thema hast Du ja schon mit der Bemerkung angeschnitten, Du hättest Angst, Du seist nur der Platzhalter und er würde Dich irgendwann für eine andere verlassen. Und solltest Du tatsächlich Probleme damit haben, dass Du ihm nicht 100%ig vertraust, dann rate ich Dir, offen und ehrlich mit ihm zu sprechen. Berichte ihm von Deinen Ängsten, nur ein Platzhalter zu sein.

Wichtig: Klären, wie es weitergehen soll, wenn der Freund nicht heiraten will.


Da es Dein großer Wunsch ist, zu heiraten, wäre es wichtig, mit ihm zu besprechen, wie es hier weitergehen kann. Ob er sich überhaupt eine Hochzeit vorstellen kann und wenn ja, wann er sich dafür nicht mehr zu jung fühlt. Möglicherweise wird es ihm hier schwer fallen, einen genauen Termin zu nennen. Aber vielleicht reicht es ja schon, wenn er Dir das ehrliche Gefühl gibt, dass er DICH heiraten will, sobald er sich nicht mehr zu jung fühlt.

Apropo “zu jung fühlen”: Gerade Männer in Deinem Alter tun sich oft schwer, sich festzulegen oder zu viel Nähe zuzulassen und wollen erstmal nicht heiraten. Sie hängen oft noch deutlich länger als Frauen an ihrer persönlichen Freiheit (Kumpels treffen, abends feiern gehen) und zöger ihr “Commitment” häufig noch etwas hinaus.

Der Freund will seine Freiheit, und nicht heiraten.
Vielen Männern ist ihre Freiheit wichtig – um zum Beispiel spontan mit den Kumpels auf ein Konzert zu gehen.

Die zweite Frage, die ich mir gestellt habe, lautet: Was, wenn sich herausstellt, dass Dein Freund nicht heiraten will, weil er möglicherweise gar nicht heiraten will? Wäre es für Dich auch möglich, eine Beziehung ohne Hochzeit zu führen? Oder was genau wäre es, was Dir da fehlen würde? Ist es auch hier wieder das Vertrauen, ob man das Leben gemeinsam verbringt? Oder ist es etwas ganz anderes? Zum Beispiel die Tatsache, dass er sich vor anderen zu Dir bekennt?

Eine Alternative: Fest statt Hochzeit.


Dann könntet ihr auch ein Fest feiern, dessen Thema Eure Liebe zueinander ist. Wo ihr Euch symbolisch zueinander bekennt. Auch hier könntet ihr etwas austauschen, beispielsweise ein Schmuckstück anders dem Ring. Und falls es Dein unerfüllter Kinderwunsch ist, fällt mir nur ein, dass man Kinder doch auch ohne Hochzeit haben kann, oder?

Wenn der Freund nicht heiraten will, kann man trotzdem eine Party veranstalten.
Wer nicht heiraten will, aber trotzdem seine Beziehung mit Freunden feiern will, der kann auch eine Party mit den Liebsten organisieren.

Liebe Laura, es ist schwer, aus der Ferne eine Lösung für ein Thema zu finden, das so viele verschiedene Aspekte hat wie das Problem, dass Dein Freund nicht heiraten will. Mein Eindruck ist, dass es bei diesem Thema häufig um Vertrauen geht. Und das beste, was da hilft, ist ein offenes Gespräch, bevor man geradezu depressiv deswegen wird.

Wenn der Partner nicht heiraten will, hilft vor allem eines: reden.


Ein Gespräch, in dem man seine Ängste offenlegt und gemeinsam bespricht. Und aus solch einem Gespräch entwickelt sich dann oft ein Gefühl. Das Gefühl, ob Du ihm diesbezüglich vertrauen kannst und Dich einfach gedulden musst, oder ob er es nicht ernst meint und Dich nur hinhält.

Empfehlung:
Ein Schock: Mein Mann hat mich betrogen!


Und noch ein Tipp zum Schluss: Ich wäre sehr vorsichtig damit, Druck auszuüben. Also zum Beispiel ihm eine Deadline zu setzen oder ihm selbst einen Antrag zu machen. So bekommst Du ihn vielleicht dazu, Dich zu heiraten – aber wenn er sich noch gar nicht bereit dafür fühlt, kann das nach der Hochzeit schnell zu Schuldzuweisungen und großer Enttäuschung führen.

Ich wünsche Dir alles Gute,

Dein Max

Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.