Liebe, Sexualität

Mein Freund onaniert heimlich – dabei soll er doch mit mir schlafen!

Sylvia liebt Sex mit ihrem Freund. Am liebsten so oft es geht. Deswegen kann sie nicht verstehen, dass es ihrem Freund dabei manchmal anders geht – denn ihr Freund onaniert heimlich.

Ein glückliches Paar - aber der Freund onaniert heimlich
In einer Beziehung kann auch Masturbation eine Rolle spielen.

Hallo Max,

Ich hab eben deine Seite gefunden, und würde dich gerne um Rat fragen! Also, folgende Situation:

Ich bin 22 Jahre alt, mein Freund ist 25. Wir sind jetzt seit eineinhalb Jahren zusammen, und wenn ich meinen perfekten Traummann beschreiben müsste – würd ich sagen, ich bin mit ihm zusammen. Seit dem Tag, an dem wir uns kennengelernt haben, sind wir eigentlich jede Minute zusammen – ich hab vielleicht 20 Nächte in den eineinhalb Jahren nicht bei ihm geschlafen. Man kann quasi sagen, dass wir zusammen wohnen – was ab Juni auch tatsächlich so sein wird.

Freund onaniert heimlich


Das einzige Problem, das wir (ich) haben, ist die Tatsache, dass mein Freund, sobald ich aus dem Zimmer bin, um zu lernen oder um Laufen zu gehen, sich einen Porno ansieht und masturbiert. Das weiß ich, weil ich eine “magische” Ahnung habe was das angeht – ich erwische den Augenblick, in dem ich wieder zurück ins Zimmer komme, einfach immer perfekt genau so, dass er gerade onaniert.

Fast täglich Sex – aber es reicht nicht


Dazu muss gesagt werden, dass wir OFT Sex haben – jeden Tag, mit Ausnahme vielleicht einen Tag die Woche mal nicht. Haben wir mal keinen Sex, dann nur, weil mein Freund keine Lust hat – ich hätte öfters Lust auf Sex als er! An einem Sonntag oder Samstag zum Beispiel liebe ich es, bis zu drei mal am Tag Sex zu haben. Wir “streiten” uns öfters, wenn man das so nennen kann – in diesem Fällen geht darum, dass ich gerne Sex hätte, er aber keine Lust hat und ich nicht aufgebe, versuche ihm einen zu Blasen etc. Aber er taucht mich weg und dreht sich weg von mir… Und anschließend kann ich nicht einschlafen und mach es mir selbst, während ich neben ihm im Bett liege.

Schwierigkeit, das Masturbieren des Partners zu verstehen


Aber auf der anderen Seite legt er eben selber Hand an (vielleicht einmal in der Woche). Aber ich verstehe das nicht, weil ich mir denke – warum hat er denn nicht mit mir Sex, wenn er schon geil ist? Ich würde am liebsten seine ganze Sexualität kontrollieren. Ich will nicht, dass er sich selbst anfasst, ich will, dass er mit mir Sex hat und nicht mit sich selbst – ich bin sozusagen eifersüchtig auf seinen Penis?

Wie soll ich damit umgehen – und wie bekomme ich das los?

Vielen Dank für deine Hilfe,
Deine Sylvia

Hallo Sylvia,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Würdest du mir gegenübersitzen, wäre meine erste Frage, ob du denn mit ihm schon darüber geredet hast? Denn ich denke, dass er Dir sein Verhalten wahrscheinlich selbst am besten erklären kann. Aber so wie du die Problematik beschreibst, gehe ich mal davon aus, dass Du schon mit ihm geredet hast.

Daher hier jetzt einmal meine Meinung und vielleicht auch Erklärung: Ich finde, dass man das Onanieren bei Männern nicht mit Sex mit einer Frau gleichsetzen kann. Das sind zwei unterschiedliche Sachen, von denen die meisten Männer ganz klar den „richtigen“ Sex bevorzugen. So wie dein Freund, da sich ja der größte Anteil seines Sexlebens zusammen mit Dir zusammen abspielt und nur ein Bruchteil davon alleine.

Sex muss nicht immer zu zweit stattfinden


Nun ist es aber so, dass das Masturbieren manchmal eine gelungene Abwechslung zum richtigen Sex ist. Auf der einen Seite kann man selber etwas entspannter sein und muss keine Rücksicht auf den Partner nehmen. Auch wenn das komisch klingt – das kann manchmal ganz angenehm sein. Auf der anderen Seite, spielt bei der Onanie die Phantasie eine viel größere Rolle! So kann man in seinem Kopf Dinge erleben, die man im wirklichen (Sex-)leben nicht erlebt. Was das ist, hängt ganz von den Vorlieben deines Freundes ab.

Keine Sorge, wenn der Freund heimlich onaniert: Das gehört für die meisten Männer auch in Beziehungen dazu


Das alles heißt aber nicht, dass dein Freund dich sexuell nicht interessant findet! Denn es scheint ihm nicht ums Fremdgehen zu gehen. Er befriedigt nur seine Neugier auf andere Dinge und sorgt für Abwechslung. Klar könnte er das auch mit dir zusammen machen, aber dann wäre es eben keine Abwechslung.

Pornographie ist beim Masturbieren wichtig


Man sagt, dass sich fast alle Männer – egal ob in Beziehung oder nicht – Pornos anschauen und/oder masturbieren. Und das liegt nicht daran, dass sie mit ihrer Beziehung nicht zufrieden sind – sondern weil sie die Abwechslung genießen.

Eine pauschale Lösung für dein Problem kann ich Dir leider nicht anbieten! Ich denke aber, dass das Verständnis für die Gedanken deines Freundes dir sehr viel weiterhelfen würde. Frag ihn, was er sich dabei denkt, und warum er heimlich onaniert.

Ein weiterer Weg wäre auch, dass ihr beiden Euch einmal zusammen einen Porno anschaut. Vielleicht hilft dir ja das, um sein Verhalten zu verstehen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!

Liebe Grüße,

Dein Max

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.